Sicherer Einkauf
Versand innerhalb von 24h*
über 20 Jahre Lehmbauerfahrung
Individuelle Beratung 035932 35515
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rapidolehm Bienenwachspolitur
Rapidolehm Bienenwachspolitur
Inhalt 0.75 Liter (25,49 € * / 1 Liter)
ab 19,12 € *
Zum Produkt
Rapidolehm reines Bienenwachs 200 ml
Rapidolehm reines Bienenwachs 200 ml
Inhalt 0.2 Liter (54,10 € * / 1 Liter)
10,82 € *
Zum Produkt
Rapidolehm Leinölfirnis Lösemittelfrei
Rapidolehm Leinölfirnis Lösemittelfrei
Inhalt 0.75 Liter (11,51 € * / 1 Liter)
ab 8,63 € *
Zum Produkt

Oberflächen aus Lehm und Holz mit Wachs und Öl behandeln

Lehmoberflächen wasser- und schmutzabweisend zu machen, ist mit Wachsen und Ölen kein Problem. Dabei wird die natürliche Farbe des Untergrundes normalerweise hervorgehoben, Beide Polituren sorgen zudem für einen noch höheren seidenmatten Glanz.
Besonders geeignet für sehr beanspruchte Lehmputze, Lehmfarben, Lehmglätte und Holz im Innenbereich.

Verarbeitung

Unbehandelte Oberflächen zunächst mit unserer lösemittelfreien Rapidolehm Leinölfirnis lasieren. Dazu nehmen Sie einfach einen Pinsel oder eine Rolle. Anschließend mindestens zwei Tage trocknen lassen.
Wer zusätzlich einen erhöhten, seidenmatten Wachseffekt wünscht, kann die Oberfläche nun mit dem Rapidolehm Bienenwachs polieren.

Diese Politur hat naturgemäß die Konsistenz von Schuhwachs, kann darum ganz einfach mit einem Lappen oder einer weichen Bürste eingearbeitet werden.

Wird das Wachs vor der Verarbeitung zusätzlich erhitzt, dringt es noch tiefer in das Material ein und baut eine dickere Schutzschicht auf.
Die Schmelztemperatur von Rapidolehm Bienenwachspolitur liegt bei etwa 50°C, auf mehr als 60°C sollte jedoch nicht erhitzt werden.
Kühlt das Wachs während der Verarbeitung aus, kann es einfach erneut warm gemacht werden.

Wie oft muss die Wachsschicht erneuert werden?

Die Rapidolehm Bienenwachspolitur sollte je nach Nutzung von Zeit zu Zeit erneuert werden, um einen optimalen Schutz der Oberfläche zu gewährleisten. Bei Lehm- und Holzoberflächen, die nicht der Sonne ausgesetzt sind und wenig beansprucht werden, reicht eine Auffrischung etwa alle zwei Jahre, Gegenstände, die täglich in Nutzung sind (z.B. Tische, oder Arbeitsplatten) sollten besser alle halbe Jahr neu gewachst werden.

Ideale Einsatzbereiche für Öl und Wachs: Fensterleibungen und Fensterbankanschlüsse, indirekter Spritzbereich im Bad, farbliche Brillianzerhöhung und bildähnliches Hervorheben von Wandoberflächen, Holzmöbel, Tische, Arbeitsplatten und Küchenrückwandzeilen sowie Fußböden.

Inhaltsstoffe: Rapidolehm Bienenwachspolitur und Rapidolehm Leinölfirnis lösemittelfrei enthalten nur natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe wie Leinölfirnis doppelt gekocht mit Härter Mangan, Bienenwachs, Candelillawachs und Carnaubawachs.

Hartwachsöl

Vereint Öl und Wachs und schafft so eine gleichzeitig geölte und gewachste Oberfläche mit nur einem Anstrich. Das enthaltene Leinöl garantiert zudem eine lange Verarbeitungszeit.

  • Trittfest
  • Schmutz- und wasserabweisend
  • Lösemittel- und wasserfrei
  • Sehr ergiebig
  • Versprödet nicht
  • Cobalt-, blei- und bariumfrei

Verarbeitung: Das Hartwachsöl kann sowohl per Hand als auch maschinell aufgetragen werden. Bei einem Auftrag mit Hand, die Politur gleichmäßig mit Pinsel, Rolle, Lappen oder Schwamm einarbeiten und 10 bis zwanzig Minuten einwirken lassen. Abschließend die Oberfläche mit einem trockenen, fusselfreien Lappen gründlich polieren, bis sie gleichmäßig seidenmatt glänzt.

Bei der Maschinenverarbeitung wird das Hartwachsöl mit einer kurzflorigen Rolle auftragen. Nach 10 bis zwanzig Minuten die gesamte behandelte Fläche mit einem weichen Pad gründlich polieren. Darauf achten, die Pads rechtzeitig zu wechseln, wenn diese vollgesogen sind.

Nicht eingezogenes Öl muss restlos entfernt werden, da sonst glänzende oder klebende Stellen zurückbleiben können.
Bei Verarbeitung auf schwachsaugenden Oberflächen, sollte das Hartwachsöl leicht mit natürlichem Balsamterpentinöl verdünnt werden.

Ideale Einsatzbereiche: Fensterleibungen und Fensterbankanschlüsse, indirekter Spritzbereich im Bad, farbliche Brillianzerhöhung und bildähnliches Hervorheben von Wandoberflächen, Holzmöbel, Tische, Arbeitsplatten und Küchenrückwandzeilen sowie Fußböden.

Lehmoberflächen wasser- und schmutzabweisend zu machen, ist mit Wachsen und Ölen kein Problem. Dabei wird die natürliche Farbe des Untergrundes normalerweise hervorgehoben, Beide Polituren sorgen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Oberflächen aus Lehm und Holz mit Wachs und Öl behandeln

Lehmoberflächen wasser- und schmutzabweisend zu machen, ist mit Wachsen und Ölen kein Problem. Dabei wird die natürliche Farbe des Untergrundes normalerweise hervorgehoben, Beide Polituren sorgen zudem für einen noch höheren seidenmatten Glanz.
Besonders geeignet für sehr beanspruchte Lehmputze, Lehmfarben, Lehmglätte und Holz im Innenbereich.

Verarbeitung

Unbehandelte Oberflächen zunächst mit unserer lösemittelfreien Rapidolehm Leinölfirnis lasieren. Dazu nehmen Sie einfach einen Pinsel oder eine Rolle. Anschließend mindestens zwei Tage trocknen lassen.
Wer zusätzlich einen erhöhten, seidenmatten Wachseffekt wünscht, kann die Oberfläche nun mit dem Rapidolehm Bienenwachs polieren.

Diese Politur hat naturgemäß die Konsistenz von Schuhwachs, kann darum ganz einfach mit einem Lappen oder einer weichen Bürste eingearbeitet werden.

Wird das Wachs vor der Verarbeitung zusätzlich erhitzt, dringt es noch tiefer in das Material ein und baut eine dickere Schutzschicht auf.
Die Schmelztemperatur von Rapidolehm Bienenwachspolitur liegt bei etwa 50°C, auf mehr als 60°C sollte jedoch nicht erhitzt werden.
Kühlt das Wachs während der Verarbeitung aus, kann es einfach erneut warm gemacht werden.

Wie oft muss die Wachsschicht erneuert werden?

Die Rapidolehm Bienenwachspolitur sollte je nach Nutzung von Zeit zu Zeit erneuert werden, um einen optimalen Schutz der Oberfläche zu gewährleisten. Bei Lehm- und Holzoberflächen, die nicht der Sonne ausgesetzt sind und wenig beansprucht werden, reicht eine Auffrischung etwa alle zwei Jahre, Gegenstände, die täglich in Nutzung sind (z.B. Tische, oder Arbeitsplatten) sollten besser alle halbe Jahr neu gewachst werden.

Ideale Einsatzbereiche für Öl und Wachs: Fensterleibungen und Fensterbankanschlüsse, indirekter Spritzbereich im Bad, farbliche Brillianzerhöhung und bildähnliches Hervorheben von Wandoberflächen, Holzmöbel, Tische, Arbeitsplatten und Küchenrückwandzeilen sowie Fußböden.

Inhaltsstoffe: Rapidolehm Bienenwachspolitur und Rapidolehm Leinölfirnis lösemittelfrei enthalten nur natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe wie Leinölfirnis doppelt gekocht mit Härter Mangan, Bienenwachs, Candelillawachs und Carnaubawachs.

Hartwachsöl

Vereint Öl und Wachs und schafft so eine gleichzeitig geölte und gewachste Oberfläche mit nur einem Anstrich. Das enthaltene Leinöl garantiert zudem eine lange Verarbeitungszeit.

  • Trittfest
  • Schmutz- und wasserabweisend
  • Lösemittel- und wasserfrei
  • Sehr ergiebig
  • Versprödet nicht
  • Cobalt-, blei- und bariumfrei

Verarbeitung: Das Hartwachsöl kann sowohl per Hand als auch maschinell aufgetragen werden. Bei einem Auftrag mit Hand, die Politur gleichmäßig mit Pinsel, Rolle, Lappen oder Schwamm einarbeiten und 10 bis zwanzig Minuten einwirken lassen. Abschließend die Oberfläche mit einem trockenen, fusselfreien Lappen gründlich polieren, bis sie gleichmäßig seidenmatt glänzt.

Bei der Maschinenverarbeitung wird das Hartwachsöl mit einer kurzflorigen Rolle auftragen. Nach 10 bis zwanzig Minuten die gesamte behandelte Fläche mit einem weichen Pad gründlich polieren. Darauf achten, die Pads rechtzeitig zu wechseln, wenn diese vollgesogen sind.

Nicht eingezogenes Öl muss restlos entfernt werden, da sonst glänzende oder klebende Stellen zurückbleiben können.
Bei Verarbeitung auf schwachsaugenden Oberflächen, sollte das Hartwachsöl leicht mit natürlichem Balsamterpentinöl verdünnt werden.

Ideale Einsatzbereiche: Fensterleibungen und Fensterbankanschlüsse, indirekter Spritzbereich im Bad, farbliche Brillianzerhöhung und bildähnliches Hervorheben von Wandoberflächen, Holzmöbel, Tische, Arbeitsplatten und Küchenrückwandzeilen sowie Fußböden.

Zuletzt angesehen
Haben Sie Fragen ?

Wir sind für Sie da

  • Beratung durch erfahrene Lehmbauprofis
  • Wir nehmen jedes Anliegen ernst
  • Individuelle Angebote
  • unsere Hotline: 030 54636763

Schreiben Sie uns